Sommer & Sonnenbrille 2016: Vielfalt ohne Grenzen

Der Sommer ist da und plötzlich wandelt sich das Bild in unseren Straßen. In bunten, hellen Farben flanieren die Leute durch die Stadt und genießen die Sonne. Ganz eindeutig ist zu sehen: Vielfalt, Individualität und Farbe bestimmen in diesem Jahr die Mode. Bei den Sonnenbrillen liegt der Trend dabei im Extremen.

Einerseits unterstreichen übergroße Sonnenbrillen starke Persönlichkeiten. Andererseits zieren filigrane Fassungen die Nase. Daneben stellt die Pilotenbrille mit den typisch ovalen Gläsern den Coolness-Faktor weit nach vorn; die Retro-Brille ergänzt den bunten Mix an Sonnenbrillen. Man trägt, was gefällt – und das kann in diesem Jahr richtig vielfältig sein.

Das klassische Schwarz und Braun bekommt mit knalligen Farben wie Pink, Lila, hellen Grün- und Blautönen starke Konkurrenz. Raffinierte Kombinationen geben der Individualität des Trägers oder der Trägerin Ausdruck: so zum Beispiel grüne Gläser in gelbtransparentem Rahmen oder schwarze Gläser in weißer Fassung.

Auch bei der Verwendung von Materialien mischen sich Mut und Individualität: So findet man bei einer Fassung, die aus Horn oder Azetat gefertigt ist, Bügel aus Metall. Auch Holz und Kunststoff werden miteinander kombiniert, Bügel werden mit Leder oder bunten Stoffen überzogen.

Nicht zu vernachlässigen ist bei der Wahl der Sonnenbrille der ausreichende UV-Schutz, der nicht von der Stärke der Tönung abhängt wie viele glauben. Ob eine Sonnenbrille über einen ausreichenden UV-Schutz verfügt, weist das sogenannte CE-Kennzeichen aus, das in Europa Pflicht ist. Welche Tönungsstufe man wählt, hängt davon ab, zu welchem Zweck die Sonnenbrille gekauft wird. Der Augenoptiker unterscheidet dabei in fünf Kategorien. Es gilt, je höher die Zahl der Blendschutzkategorie, desto mehr Licht wird absorbiert. Die sicherste Beratung zum UV-Schutz bei der Auswahl Ihrer Sonnenbrille bietet Ihnen Ihr Augenoptiker, der Ihre ganz speziellen Bedürfnisse und (Reise-)Pläne berücksichtigt.

Photonachweis: Syda Productions@fotolia.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.